Büro am Turm

/

Kommunikation & Recht 

 

Seminare & Workshops

 

Seit 1996 hält Michael Schmuck Seminare und Workshops zum Journalismus und zur klaren Sprache. Die Seminare zeichnen sich durch große Praxisnähe und hohen Übungsanteil aus.

  • Texten, Redigieren
  • Überschrift, Bildtext, Vorspann
  • Reportage, Porträt, 
  • Sachtexte, Nutzwertjournalismus
  • Gerichtsreportage
  • Pressearbeit, Pressemitteilung
  • Werbung, Werbetext
  • Geschäftsbericht, Jahresbericht
  • Presserecht
  • Klares Deutsch für Juristen
  • Schlagfertigkeitstraining, Argumentation, Rhetorik
  • gewaltfreie Kommunikation
  • Vorträge, Reden, Moderationstraining


Diese Seminare hat Michael Schmuck von 1997 bis zu deren Schließung im Herbst 2003 vor allem für die Henri-Nannen-Journalistenschule Berlin gehalten. Seitdem hat er sie für die Berliner Schule für Journalismus und Kommunikation BSJK gehalten, insbesondere Professionell texten, Medienrecht, Überschrift und Bildtext. 

Seit 2004 hält er auch an der Sparkassenakademie Hessen-Thüringen das Seminar „Professionell texten". 

An der Bucerius Law School und an der Universität Köln ist er Lehrbeauftragter für  "Klares Juristendeutsch"

Seit 2018 steht Michael Schmuck der Berliner Schule für Journalismus und Kommunikation (BSJK) nicht meht als Dozent zur Verfügung. Stattdessen wird er ausgewählte Seminare im „Büro am Turm" in kleinen Gruppen anbieten, individuell ausgerichtet auf die jeweiligen Teilnehmer/innen.


Zu den Seminarterminen



Inhouse-Veranstaltungen

All diese Seminare und Workshops können Sie auch  - speziell auf Ihre Institution zugeschnitten und zusammengestellt - als Inhouse-Veranstaltungen buchen. 

Der Schwerpunkt der Nachfrage liegt zurzeit bei Seminaren zum klaren Verwaltungs- und Juristendeutsch - zum Beispiel bei

  • Anwaltskanzleien, Rechtsabteilungen
  • Krankenkassen, Versicherungen
  • Banken, Sparkassen,
  • Verbänden, Behörden, Ministerien, Gerichten
  • Verlagen für Rechts- und Steuerliteratur  

Außerdem hält Michael Schmuck zum Thema Juristendeutsch gleichermaßen lehrreiche und unterhaltsame Vorträge bei juristischen Veranstaltungen.

Auch Medienrecht ist inhouse wieder stark gefragt; nachdem viele Redaktionen bemerkt haben, dass sie juristischen Ärger bekommen, wenn sie nicht "presserechtsfest" arbeiten.

 

[zurück zum Profil]